16 Jun 2019

Erfolgreicher 53. OB-Pokal - Neue Schanzenrekorde

Submitted by SKW-Netz-Redaktion

Nach dem verregnetem Kids Fly Day konnte der 53. Oberbürgermeister-Pokal der Stadt Wernigerode bei perfektem Sommerwetter ausgeführt werden. Insgesamt kämpften 62 Athleten aus vier Bundesländern um die Pokale auf den Schanzen im Zwölfmorgental.
Den Wettkampf eröffneten Marla Sommer, Fritz Hahn und Josef Hartmann, allesamt vom Ski-Klub Wernigerode als Abfahrer auf der Kinderschanze.
In der der Altersklasse 6 wurde, auf der 4m-Schanze, um den ersten Pokal des Tages gesprungen. Diesen holte sich Lokalmatador Marvin Stöber nach Weiten auf 4 m und 4,5 m.
Auf der 8m-Schanze erhielten Cassian Karés und Johann Hartmann den Silber- und Bronzepokal in der Altersklasse 7.
Weiter ging es auf der Schülerschanze (K18). Dort gewann Melissa Sidiropoulos vor ihrer Mitstreiterin Henrike Stoor in der Sonderklasse.
Einen Dreifacherfolg sicherte sich der SKW in der Schülerklasse 8/9. Merle Probst gewann mit 16 m und 13.5 m vor Matti Sommer und Frieder Stoor.
Lara Leuthold und Sophie Stöber konnten sich ebenfalls über Silber und Bronze in der Altersklasse 10 freuen.
In der Schülerinnenklasse S11-13 erreichte Kim Amy Duschek ebenfalls den Silberpokal. Hier wurde von der K36 gesprungen.
Mit 37 m erzielte Nando Riemann vom benachbarten WSV Braunlage den ersten Schanzenrekord des Tages auf der K36.
Auf der großen Schanze, der K63, sorgte Paul Winter (SC Willingen) für einen weiteren Schanzenrekord. Mit 70.5 m verbesserte den alten Rekord um 1.5 m in der Herrenklasse und gewann diese souverän. Zusätzlich zum Pokal wurde er mit einem Sachpreis für den Rekord geehrt. Auf dem achtem Platz landete Phillip von Koseritz, nach Weiten von 45 m und 60 m.
Den Siegespokal bei den Senioren sicherte sich freudestrahlend Stefan Keil vor Andreas Teubner (SFV Rothenburg).
Bei der anschließenden Siegerehrung des OB-Pokals, die von Silvia Lisowski (Amtsleiterin für Schule, Kultur und Sport), Dr. Alexander Brune (2. Vorstand SKW) und Mike Neubarth (Sportwart) durchgeführt wurde, wurde zudem der Landeskader des Skiverbandes Sachsen-Anhalt für die kommende Wettkampf-Saison 2019/20 gekürt. Hierzu wurden Emily Teubner (SFV Rothenburg), Kim Amy Duschek (Ski-Klub Wernigerode 1911 e.V.) und Gregor Dietrich (WSV Harzgerode e.V.) berufen.
Der SKW zieht ein positives Fazit aus der Veranstaltung und freut sich schon jetzt auf das nächste heimische Event, welches im Rahmen der 37. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee am 01.09.2019 auf den Zwölfmorgentalschanzen ausgetragen wird.
 
zur Bildergalerie
zu den Ergebnissen

Bild: 
Melissa Sidiropoulos
Merle Probst
Kürung des Landeskaders 19/20 - vlnr. Emily Teubner (SFV Rothenburg), Gregor Dietriche (WSV Harzgerode), Kim Amy Duschek, hinten: Jürgen Duschek, Mirko Sommer